Yoga und Yoga-Ausbildung – warum?

Nach einigen Monaten oder Jahren der eigenen Yogapraxis erwacht oft der

Wunsch, tiefer in die Materie einzusteigen. Mehr Hintergrundwissen über

Asanas, Meditation, Lebensstil und Philosophie zu bekommen, ist sehr

bereichernd für das eigene Leben. 

 

Eine YogalehrerInnenausbildung ist immer eine Zeit der Wandlung, in der vieles geschieht in einem selbst und oft um einen herum. Deine Aufmerksamkeit richtet sich auf dich und dein Leben in Bezug zu dem, was du schon weißt und dazulernst. Die Befähigung, später andere Menschen unterrichten zu können, kommt aus deiner eigenen Erfahrung heraus.

 

Somit richtet sich die Ausbildung öfter darauf, wie du die Dinge, die

gelehrt werden, in deinem eigenen Leben anwenden kannst. Du reflektierst

anders und hast diese Insel im Alltag, in der du mit der Ausbildungsgruppe

und den Lehrern zusammen kommst und Austausch und Gemeinschaft stattfinden

können. Wo immer wieder neue Themen angesprochen und untersucht werden.

Angefangen beim Atem und Körperhaltung bis hin zu tiefer Meditation,

nützlichen Gewohnheiten und bewusster Kommunikation werden alle Bereiche

des menschlichen Lebens angesprochen.

 

Kundalini Yoga ist das Yoga des Bewusstseins und vor allem das Yoga der Yogis, die in der Welt der Arbeit und Familie bleiben wollen. Unser Ziel ist Bewusstheit, Frieden, Liebe, Lachen, Stärke, wahren Mut und ein offenes Herz auf dem Geschehen des Marktplatzes zu leben und in die Welt zu strahlen. Shine On!


Informationen über unser Stufe 1 Ausbildung findest du hier bei uns unter:

http://www.devah.de/ausbildungen/yogalehrer-ausbildung-stufe-1.html