Von GbR zu e.V.

In den letzten 7 Jahren haben Guru Darshan Kaur und Rupert das Devah aufgebaut und geleitet. 

Es ist eine Gemeinschaft aus Schülern_innen, Lehrern_innen und Weggefährt_innen erwachsen, welche zunehmend Engagement und Verantwortung im Devah übernommen hat und das Zentrum zu dem gemacht haben was es jetzt ist: Ein Gemeinschaftsprojekt.

 

Zum 01.10.2014 haben Guru Darshan Kaur und Rupert das Devah Yogazentrum an den neugegründeten Verein Devah e.V. übergeben.

 

Als gemeinnütziger Verein wird der Kreis von neun Frauen das Devah weiter zum Wachsen und Erblühen bringen; viele von ihnen sind schon lange im Lehrer_innen-Team aktiv und eng mit dem Devah verbunden. 

 

Guru Darshan Kaur wird weiterhin im Devah unterrichten; Rupert war schon im letzten Jahr weitestgehend im Ausland tätig und freut sich, seinen Weg fortzusetzen. 

 

Wir, die Gründungsmitglieder, möchten uns an dieser Stelle kurz vorstellen:

Almut Amrit Atma, Christine Sandesh, Josi Jai Satya, Mansukh Aline, Narayan Anya, Sabine, Shelita Hari Inder, Sigrid Devinder, Susa Chander Raj

 

Warum ein gemeinnützigen Verein?

 

Die spirituellen Gemeinschaft, die sogenannte „Sangat“, ist im Kundalini-Yoga von zentraler Bedeutung. 

Wir haben einen Verein gegründet, weil wir glauben, dass nachhaltige spirituelle Entwicklung nicht alleine und im Glasturm stattfinden kann, sondern daraus erwächst, dass jede_r Einzelne_r  von einem „Ich-“ zu einem „Wir“-Bewusstsein kommt.

Unserer Auffassung nach braucht die Menschheit Heilung und Bewusstheit. 

Dazu möchten wir beitragen, indem wir das Yoga in den Stadtteil und in die Welt tragen. 

Und in dem wir selbst lernen, friedvoll, gleichberechtigt und respektvoll miteinander zu leben und zu arbeiten.

So haben wir eine Rechtsform gewählt, in der es keine oben-&unten-Hierarchie mehr gibt und in der wir wichtige Entscheidungen gemeinsam und im Konsens treffen.

Als neue Devah-Leitung üben wir uns bei aller Unterschiedlichkeit so wertschätzend und aufrichtig zu begegnen, wie es uns möglich ist.

 

Mit Beschluss von Finanzamt Hamburg Nord von 23.09.2014 sind wir als gemeinnützig anerkannt. 

 

Die Satzung unseres Vereins findest du hier.

 

Sat Nam!